Grundschule Sehlde
 
 
    
Start
wir stellen uns vor
Kollegium
Klassen
Elternvertretung
Hort
Elterninfo / Termine
Fotogalerie
Schulprogramm
päd. Konzonepte
Schulverein
Kooperation
 
 







In diesem Bereich  finden Sie neben Informationen zu den Lehrkräften, Klassen, Eltenvertreten und dem Hort ein

Portrait der Grundschule Sehlde
von Wilfried Bartels (mit Änderungen und Ergänzungen von Klaus-M. Hentschel)

Als im Jahre 1974 die Samtgemeinde Baddeckenstedt gegründet wurde, gab es in den 18 Ortschaften der sechs Gemeinden noch zehn Schulen und zwar in Baddeckenstedt, Oelber a.w.Wege (Hauptschule), Berel, Burgdorf, Hohenassel, Westerlinde, Groß Elbe, Haverlah, Steinlah und Sehlde. Davon sind die Schulen in Baddeckenstedt/Oelber (Hauptschule mit Orientierungsstufe), Hohenassel, Groß Elbe und Sehlde übriggeblieben.

Während die drei übrigen Schulen in Gebäuden untergebracht sind, die erst seit 1971 errichtet wurden, werden die Kinder in Sehlde in einem Schulhaus unterrichtet, das im Jahre 1911 seiner Bestimmung übergeben wurde.

An gleicher Stelle, wo sich die heutige Schule befindet, stand bereits im Jahre 1664 das damalige Schulgebäude. Es war das Wohnhaus des Küsters und somit des Lehrers Christoph Wöhlke, der in diesem Jahr in einer Steuerliste erwähnt wird. Wöhlke war verheiratet, hatte einen Sohn und eine Tochter, besaß zwei Kühe, ein Schwein und acht Schafe und erhielt als Entschädigung für seinen Schul- und Küsterdienst das Recht, acht Morgen gemeindeeigens Ackerland bebauen zu dürfen.

Bis zum Jahre 1971, als Ute Binder die Schulleitung übernahm, die sie mit zweijähriger Unterbrechung von 1984 bis 1986 noch heute ausübt, sind die Namen von zwölf anderen Schulleitern und etwa 40 weiteren Lehrkräften überliefert.

1971 übernahm die neu erbaute Hauptschule mit Orientierungsstufe in Baddeckenstedt die Oberstufe der Sehlder Schule. Seither wurden bis 1984 nur noch die Klassen 1 und 2 mit Kindern aus Baddeckenstedt, Groß Heere, Klein Heere, Sehlde und Söderhof unterrichtet. Die Klassen 3 und 4 wurden bis 1979 in dem Gebäude in Baddeckenstedt unterrichtet, in dem heute die Samtgemeindeverwaltung untergebracht ist. Seither besuchten sie bis 1984 beziehungsweise bis 1985 die Schule in Groß Elbe.

Am 01. August 1984 verlor die Grundschule Sehlde ihre Unabhängigkeit, sie wurde eine Außenstelle der Grundschule Elbe. Außerdem wurden die Einzugsbereiche der beiden Schulen geändert: die Kinder aus Baddeckenstedt und vom Rasteberg (Oelber) wurden von nun an in Groß Elbe unterrichtet.

Die Änderung der Schulleitung wurde zwei Jahre später wieder rückgängig gemacht, am 01. August 1986 erlangte die Grundschule Sehlde ihre Selbständigkeit zurück. Ute Binder, die seit 1966 an der Schule unterrichtet, übernahm wieder die Leitung der Schule. Seit 1984 werden in Sehlde die Klassen 1 bis 3 und seit 1985 die Klassen 1 bis 4 beschult.

Besuchten anfangs etwa 80 Kinder aus den Gemeinden Sehlde und Heere sowie dem Ortsteil Söderhof der Gemeinde Haverlah die Schule, so hat sich diese Zahl auf inzwischen rund 100 Kinder erhöht. Dieser Anstieg machte 1997 die Einrichtung einer zusätzlichen ersten Klasse und den Bau eines weiteren Klassenraumes notwendig, der im Sommer 1997 enstand und für den       230.000 DM aufgewendet wurden. Im Rahmen dieser Arbeiten wurde auch eine neue Toilette für die männlichen Lehrkräfte der Schule gebaut.
 
Wenige Jahre später wurde wegen stark gestiegener Kinderzahlen der neu erbaute Klassenraum abgetrennt und zu einer Filiale des Kindergartens Heere umgebaut.

Erneuerungsarbeiten wurden in den vergangenen Jahren des öfteren durchgeführt. So erfolgte 1993 für 15.000 DM die Renovierung der im Obergeschoß gelegenen Klassenräume. 1994 wurden für etwa den gleichen Betrag die Klassenräume im Erdgeschoß erneuert. Im gleichen Jahr erhielt das Schulgebäude unter Federführung des damaligen Sehlder Bürgermeisters Wilhelm Hain einen in Eigenleistung  durch Gemeindearbeiter und andere Sehlder Einwohner ausgeführten Außenanstrich.

Auch auf dem Schulhof tat sich einiges im Verlauf der vergangenen Jahre. So wurden für den finanziellen Überschuss aus der großen 75-Jahr-Feier der Schule im Oktober 1986 ein hölzernes Spielhaus und ein Klettergerüst angeschafft. Beides wurde in Eigenleistung 1987 von Eltern aufgestellt. 1994 erhielt der Schulhof auf Initiative der Gemeinde Sehlde einen neuen Verbundsteinpflasterbelag. Die Einweihung des neu gestalteten Schulhofes erfolgte im Rahmen eines großen Dorffestes am 20. Mai 1995.

Das Schulleben ist geprägt von vielen, zum Teil jährlich wiederkehrenden Unternehmungen. Dieses beginnt mit der Einschulungsfeier. In der Adventszeit folgt an jedem Montag im Treppenhaus ein gemeinsames Adventssingen.

Außerdem stehen auf dem Programm: die Fahrt zum Weihnachtsmärchen, die Weihnachtsfeier, das Rodeln am Hainberg, der Rosenmontagsumzug durch Sehlde, Klassenausflüge in die nähere und weitere Umgebung, Landschulheimaufenthalte auf dem Wohldenberg oder in Cuxhaven, das Fußballturnier der Grundschulen des Landkreises Wolfenbüttel, die Bundesjugendspiele für die Klassen 3 und 4, verbunden mit einem "Spielsport-Wettbewerb" für die Klassen 1 und 2, die Radfahrprüfung sowie mit den Eltern gemeinsam durchgeführte Veranstalltungen zum Schuljahresabschluss: Projektwoche mit Abschlussfeier, Fahrten mit der Bahn nach Hildesheim oder in den Harz mit Stadtbesichtigung bzw. einer Wanderung.

Finanziell unterstützt wird die Schule nicht nur durch den Schulträger sondern auch durch den 1989 gegründeten Schulverein. An die Öffentlichkeit tritt die Schule mit ihrer Schülerzeitung "Sehlder Schulkiste".

Das erste Exemplar dieser mit wenigen Ausnahmen nur von den Schulkindern geschriebenen Zeitung erschien 1986. Bis heute folgten - einschließlich einer Reihe Sondernummern - etwa 50 weitere.
 
Am 18.7.2006 wurde die Schulleiterin Frau Binder nach 40-jähriger Tätigkeit an dieser Schule in einer Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet.
 
Frau Ingrid Jaspers wurde am 6. September 2006 zur neuen Rektorin der Schule ernannt.

Sie leitete die Schule bis zum 31. Juli 2012. Von Juli 2012 bis Juli 2015 war Klaus Hentschel der kommissarischer Leiter der Schule.

Seit Juli 2015 ist Svenja Vollmer die Rektorin der Grundschule in Sehlde.


Grundschule Sehlde, Schulstraße 8, 38279 Sehlde - Tel. 05341/338709 - info@grundschule-sehlde.deImpressum